Wenn Blinde sehen – Mindsight
Nahtoderfahrungen von Blinden
256 Seiten, kartoniert, 24 cm
1. Auflage Juni / Juli 2011
Santiago Verlag, Goch
ISBN / Code: 978-3-937212-47-0

20,- €

 
       
In diesem Buch wird die erstaunliche These untersucht, dass Blinde – auch solche, die von Geburt an blind sind – während einer Nahtod- (NTE) oder einer Außerkörperlichkeitserfahrung (AKE) tatsächlich „sehen“ können. Die Autoren präsentieren ihre ausführlichen Untersuchungsergebnisse an Fallbeispielen, bei denen Menschen während einer NTE oder einer AKE von visuellen Eindrücken sprechen.
Es gibt faszinierende Erkenntnisse darüber, dass Blinde dabei zwar nicht in derselben Form wie wir sehen, sondern in einer Art und Weise, die Ring und Cooper als ein „transzendentes Gewahrsein“ bezeichnen, das sie „Mindsight“ nennen, ein „geistiges Sehen“. Es beinhaltet ein Sehen von Details, manchmal gleichzeitig von mehreren Blickwinkeln aus, begleitet von einer Wahrnehmungsfähigkeit, bei der das jeweilige Objekt „gewusst“ wird – nicht nur visuell, sondern multisensorisch.

Kenneth Ring, Professor em. für Psychologie an der Universität von Connecticut, USA, ist Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der International Association for Near-Death Studies (Internationale Gesellschaft zur Erforschung von Nahtoderfahrungen). Er ist Autor zahlreicher Bücher über das Thema NTE, darunter, zusammen mit Evelyn Elsaesser-Valarino: „Was wir aus Nahtoderfahrungen für unser Leben gewinnen“.
Sharon Cooper arbeitet für das Veterans Affairs Healthcare System und das University of Connecticut Health Center. Sie ist Autorin mehrerer Bücher auf den Sachgebieten Spiritualität und Nahtoderfahrungen.