So kann's mit mir nicht weitergehn!
Neubeginn durch spirituelle Erfahrungen in der Therapie
ca. 212 Seiten, schw.-w. Photos, 22 cm
verbesserte und erweiterte Neuauflage 2010
Santiago Verlag, Goch
ISBN / Code: 978-3-937212-39-5

15,- €

 
       
Walther H. Lechler hat in diesem Buch Beiträge von Autoren veröffentlicht, die mit ihm auf der Suche nach einem ganzheitlichen, spirituellen Lebenskonzept sind.
Durch unser Eingeständnis, dass wir mit Charakterfehlern kämpfen, häufig unseren eigenen Gefühlen machtlos gegenüber stehen und endlich den Mut zur Offenheit finden müssen, dies einem anderen Menschen anzuvertrauen, eröffnet sich auch eine Chance zu spirituellem Wachstum.
Doch an diesen Punkt, an dem wir zugeben, dass es mit uns nicht mehr so weitergeht, müssen wir erst einmal gelangen. Schmerz, Verzweiflung und Ausweglosigkeit müssen sich erst so gesteigert haben, dass wir sie nicht mehr ertragen wollen.
Denn erst dieser Hunger und Durst nach Ganzheit, nach Heilung und Versöhnung führen dazu, dass wir irgendwann für spirituelle Erfahrungen offen sind, die einen Neubeginn ermöglichen.

Die Beiträge und ihre Autoren in diesem Buch:

Alfred Meier: Ich brauche ein neues Programm
Walther H. Lechler: Es muss doch alles viel einfacher sein
Rudolf Mraz: Wie der Hirsch lechzt nach dem Wasser
Konrad Stauss : Neue Identität – Der Individuationsprozess nach den Seligpreisungen der Bergpredigt
Horst Esslinger: Ausweg aus der Jammertalorganisation
Walther H. Lechler und Alfred Meier: Die Wahnsinnsgeschichte einer Genesung – Der Besessene von Gerasa
Jirina Prekop: Von der Aussöhnung hängt es ab
Eugen Drewermann im Gespräch mit Monika Kemen: Wege und Umwege der Liebe
Anselm Grün: Spiritualität von unten
Hildegunde Wöller: Die Allgegenwart der Engel
Georg Schmidt: Mystik – Menschsein in reiner Präsenz